Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

©
Christian Hildebrand

Azoren

Wandern Azoren

Wandern auf Madeira "Strelitzia"

  • ©
    Bild von Frank Nürnberger auf Pixabay

Sie haben die Wahl 

  1. Zu Ihrem Wunschdatum buchbar.
  2. Weitere Mietwagenkategorien sind auf Anfrage verfügbar.
  3. Selbstverständlich können wir die Unterkünfte und die Länge der Reise ganz nach Ihren Wünschen für Sie buchen. Sprechen Sie uns an.
  4. Die Reise ist auf Flüge mit TAP Portugal abgestimmt. Porto und Lissabon eignen sich ausgezeichnet für einen Stopp und eine Besichtigung auf dem Hin- oder Rückflug. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir passen gerne das Programm an.
  5. Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen für Wanderungen anstecken und inspirieren und ziehen Sie los. 

Grüne Täler, saftig grüne Wiesen, farbige Blumen und der von der UNESCO geschütze Laurisilva-Wald (Lorbeer-Wald)sind nur ein paar der Naturschönheiten, die Sie während der Wanderwoche auf Madeira begleiten werden. Entdecken Sie die Levadas (Waserkanäle) und folgen Sie deren Lauf durch die herrliche Landschaft.

1. Tag

Schweiz – Madeira

Flug Schweiz-Madeira. Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen und Fahrt zu Ihrem Hotel in Funchal. Aufenthalt in Funchal bis zum 3. Tag.

2. Tag

Funchal – Monte

Entdecken Sie heute die Inselhauptstadt Funchal. Vormittags gehört ein Besuch des Marktes „Mercado dos Lavradores“ zum Programm. Hier finden Sie alles, was das Herz begehrt: Obst und Gemüse, Gewürze, Blumen, Feinkost und fangfrischen Fisch. Schlendern Sie durch die Altstadt und fahren Sie mit der Luftseilbahn nach Monte. Besuchen Sie hier den Botanischen Garten und den Monte Palace Tropical Garden. Wieder hinunter in die Stadt geht es entweder mit den berühmten Korbschlitten oder Sie unternehmen Ihre erste Levada-Wanderung entlang der „Levada dos Tornos“ (11 km, 4 Stunden, leicht). Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag

Funchal – Ponta de São Lourenço – Ribeiro Frio – Santo da Serra

Im äussersten Osten Madeiras befindet sich die Halbinsel Ponta de São Lourenço. Unternehmen Sie hier eine Wanderung und geniessen Sie die Aussicht entlang der aus dem Meer herausragenden Felszacken (6 km, 2.5 Stunden, mittel). Nachmittags empfiehlt sich eine leichte Wanderung von Ribeiro Frio zum Aussichtspunkt Balcões (3 km, 1 Stunde, leicht). Der Blick auf den immergrünen Talkessel und die umliegenden Berge ist beeindruckend. Aufenthalt in Santo da Serra bis zum 5. Tag.

4. Tag

Pico Arieiro – Pico Ruivo

Machen Sie heute eine der schönsten Wanderungen auf Madeira überhaupt: Sie wandern durch das atemberaubende Gebirge vom Pico Arieiro auf den höchsten Berg Madeiras: den Pico Ruivo (10 km, 5-6 Stunden, anspruchsvoll). Die Aussichten, die Sie erleben, sind schlicht einmalig und Sie werden es nicht bereuen, diese relativ anstrengende Wanderung auf sich genommen zu haben. Der Weg ist sehr gut begehbar, jedoch führt dieser über viele Treppenstufen, was etwas Kondition erfordert. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag

Santo da Serra – Caldeirão Verde – Südküste

Am Morgen unternehmen Sie eine Levadawanderung von Queimadas durch subtropische Vegetation bis zum grünen Talkessel Caldeirão Verde (13 km, 4 Stunden, mittel). Hier stürzt ein 100 m hoher Wasserfall in einen kleinen See. Danach fahren Sie weiter nach São Vicente, wo sich die berühmten Lavatunnel befinden. Weiter geht es über den Encumeada-Pass quer über die Insel nach Prazeres. Alternativ können Sie den urchigen Westteil der Insel umfahren und einen Zwischenhalt in Porto Moniz einlegen.  Aufenthalt an der Südküste bis zum 8. Tag.

6. Tag

Rabaçal – 25 Fontes – Risco Wasserfall – Forellensee

Die wohl bekannteste Wanderung Madeiras führt Sie zu den „25 Fontes“, den 25 Quellen (5 km, 2 Stunden, mittel) und anschliessend zum „Risco Wasserfall“ (3 km, 40 Minuten, leicht). Nach dem Mittagspicknick unternehmen Sie eine weitere Levadawanderung (7 km, 2 Stunden, mittel). Sie startet oberhalb von Rabaçal und führt bis zu einem Wasserfall mit einem kleinen See, in dem Forellen schwimmen. Unterwegs bieten sich immer wieder wunderschöne Ausblicke auf das Tal. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag

Erholungstag

Machen Sie einen Tag Pause und geniessen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels.

8. Tag

Madeira – Schweiz (oder Verlängerung)

Rückgabe des Mietwagens am Flughafen von Funchal. Rückflug in die Schweiz. Die aufgeführten Wanderungen sind lediglich Vorschläge. Sie können Ihren Aufenthalt jedoch frei gestalten und selber entscheiden, welche Wanderung Sie machen wollen und welche nicht.

Zurück zur Liste